Am gestrigen Freitag bestritten wir unser vorletztes Heimspiel dieser Saison gegen den Tabellenzweiten aus Tostedt.
Das Spiel begann mit 20 minütiger Verspätung da die Tostedter Probleme bei der Anreise hatten und nicht rechtzeitig zu Spielbeginn vollzählig versammelt waren.

Da wir uns vor dem Spiel unsere Tabellensituation mal genauer angeschaut hatten, stellten wir fest dass wir zu Hause noch keine Punkt eingefahren haben, aus diesem Grund machten wir dieses Mal vieles anders. Wir waren vor unserem Gegner auf dem Platz und besetzten die Gastkabine und machten uns auch auf der Gästeseite warm. Geholfen hat es leider nicht wie man am Ergebnis sieht.

Zum Spiel gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, da Tostedt nur mit 11 Spielern angereist war, verssuchten wir den Ball in den eigenen Reihen zu halten und den Gegner müde laufen zu lassen, das gelang uns auch über weite Strecken der ersten Halbzeit, doch ab und zu kam es zu Ungenauigkeiten im Abspiel, so dass Tostedt in Ballbesitz kam und versuchte seinerseits schnell nach vorne zu spielen. Meistens wurden diese Angriffe von unserer gut stehenden Abwehr vereitelt. Kurz gesagt Torgefahr ging in der ersten Halbzeit von beiden Mannschaften nicht aus. So viel dann das 0:1 auch aus einem Eckball, Martin kam zwar mit dem Kopf an den Ball konnte diesen aber nur verlängern, so dass Ball zu einem am langen Pfosten stehende Tostedter Angreifer gelangte und dieser keine Mühe hatte den Ball im Tor unter zu bringen.

Mit diesem Stand ging es dann in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit entwickelte sich das gleiche Bild, wir spielten den Ball gefällig hin und her, bis der Ball beim Gegner landete und dieser dann gefährlich konterte. Unser gut aufgelegter Torwart Holger war es zu verdanken, der kurz hinter einander 3 Schüsse aus kurzer Distanz abwehren konnte. 10 Minuten vor Ende gelang den Tostedter dann doch noch ein Tor, nach einem Freistoß für uns verloren wir den Ball und Tostedt spielte den Ball in die Spitze wo der Tostedter Stürmer sich dann gegen unsere aufgerückte Abwehr durchsetzen konnte und zum Endstand von 0:2 einschoss.

Wir hätten heute noch stundenlang spielen können und hätten kein Tor geschossen. Lediglich durch zwei Weitschüsse ging bei uns Torgefahr aus. Dieser konnte der Keeper der Tostedter zwar nicht festhalten, aber wir setzten in dem Momenten auch nicht entschlossen nach, so dass die Abwehr der Tostedter problemlos klären konnte.
So jetzt sind erst einmal 2 Wochen spielfrei. Hier heißt es Kräfte sammeln, für die letzten beiden Spiele am 25.05. in Laßrönne gegen Elstorf und am 01.06. beim VFL Maschen, wo dann hoffentlich noch Mal zwei Siege eingefahren werden können.

Peter

Am vergangenen Freitag erwarteten wir bei hochsommerlichen Temperaturen den VfL Maschen zum Saisonstart in Fliegenberg. Trotz einiger Zugänge mussten wir uns von den Senioren zwei Spieler leihen, da sich noch einige Spieler im Urlaub befanden. Mit einer leicht umgebauten Abwehr und einer Doppelsechs mit Christian und Jason wollten wir zunächst hinten gut stehen. Dies gelang zunächst auch. Das Spiel war eigentlich über die gesamte Spielzeit sehr ausgeglichen. Wir hatten durch Jan einen Schussversuch, aber Maschen hatte zwei klare Chancen setzte diese aber am Tor vorbei.  Die große Chance zur Führung hatte Ruschi, sein Schuß traf aber nur die Latte des Maschener Tores. An den Abpraller konnte leider keiner rankommen. So fiel kurz vor der Halbzeit dann doch noch das Tor für unsere Gäste. Der agile Spielmacher Andre Golke spielte einen langen Ball auf seinen Stürmer. Flo und Lars waren sich uneinig und der Ball trudelte ins Netz. Wer zuletzt dran war, kann keiner genau sagen. So ging es mit einem unglücklichen 0:1 Rückstand in die Halbzeit. Wir wollten natürlich den Ausgleich und stellten personell ein wenig um. So hatte Lars per Kopf die große Chance, doch ein Verteidiger konnte auf der eigenen Linie gerade noch klären. Maschen spielte auch weiterhin nach vorne, so dass sich ein ansehnliches munteres Spiel entwickelte. Einen lang in den Strafraum gespielten Ball konnten wir nicht klären und so fiel etwas überraschend das 0:2. Doch wir zeigten Moral! Nur eine Minute später konnte Nils eine scharf hereingeschlagene Ecke von Jason per Kopf im Tor unterbringen. Wir legten eine Schippe drauf und wurden belohnt. Nur kurze Zeit später flankte Wede und dem Maschener Verteidiger sprang der Ball beim Abwehrversuch gegen die Hand. Strafstoß! Jan trat an und verwandelte sicher zum mittlerweile verdienten Ausgleich. Christian hatte mittlerweile auch Maschens Golke an die Kette gelegt. Starkes Spiel, Christian! Wir standen hinten jetzt sicherer und wollten über Konter zum Erfolg kommen. Und dies gelang. Einen Pass von Jason nahm Ruschi an, legte den Ball um seinen Gegenspieler und schlenzte den Ball mit links sehenswert zum 3:2 ins Maschner Tor. Das schönste Tor des Tages. Eine weitere Konterchance gab es noch. Jason spielte einen schönen Doppelpass mit Jan, legte den Ball am Gegenspieler vorbei und traf aus 20 m mit einem strammen Schuss in die lange Ecke. Maschen hatte noch drei Kopfballmöglichkeiten nach Standards, konnte aber zu unserem Glück keine davon nutzen.  Ein letztendlich nicht unverdienter Sieg, da wir in der zweiten Hälfte trotz allem noch zulegen konnten und clever wechselten. Danke an Bardo und Sascha für’s Aushelfen und Willkommen unseren Neuzugängen: Dorian Schröper, Benni Gaser, Burkhard Wedemann und Thorsten Rathlau, sowie Walter Braun.

SGE: Flo Reimers-Nils Lentz, Lars Prüfer, Thomas Grumbt- Thorsten Rathlau (Sascha Korinth), Christian Kläring, Jan-Helge Janitz, Stefan Ruschmeyer, Benni Gaser ( Burkhard Wedemann)- Dorian Schröper (Andreas Bardowicks), Jan Staake

Vielen Dank noch an die zahlreichen Zuschauer. Nun wollen wir am nächsten Freitag in Egestorf nachlegen.

Am Dienstag steigt in Hoopte ein Blitzturnier mit unseren Senioren und den Senioren vom TSV Stelle.

Mit unserem letzten Aufgebot fuhren wir heute zum letzten Saisonspiel zum Tabellendritten nach Maschen. Gerade einmal 11 Spieler standen uns zur Verfügung.
Dann begann das Spiel gleich mit einer Hiobsbotschaft, bereits nach wenigen Minuten musste Holger den Platz verletzungsbedingt verlassen und stattdessen rückte Schmacko für ihn zwischen die Pfosten Somit waren es nur noch zehn.
Durch diesen Umstand schien aber erst einmal unser Gegner geschockt. Ein von Frank nach vorne geschlagener Ball konnte sich Mario erlaufen und zur Führung für uns verwandeln.
In der Zwischenzeit hatte sich dann Karl-Heinz, trotz muskulärer Probleme, doch noch umgezogen und ergänzte unser Spielerkader wieder auf 11.
Durch unseren Führungstreffer hatten wir die Maschener wachgerüttelt und sie versuchten jetzt mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen. Zu erst gelang es uns recht gut den Gegner von unserem Tor fern zu halten und wenn doch mal einer durchkam, stand ihnen Schmacko das ein oder andere mal im Weg.
Plötzlich stand es dann aber doch 1:1, auf unserer rechte Abwehrseite konnte wir die Flanke nicht verhindern und der Mittelstürmer war mit seinem Kopf etwas schneller am als Bardo am Ball und somit schlug der Ball unhaltbar neben dem Pfosten in unser Tor ein.
In dieser Zeit konnten wir für wenigem aber gefährliche Entlastungsangriffe sorgen, eine dieser Angriffe hätte durchaus zum Ausgleich führen können.
Kurz vor der Pause gerieten wir dann in Rückstand. Nach einem Steilpass in unserem Strafraum, kam Blaschi einen Schritt zu spät und foulte den Stürmer von Maschen elfmeterreif, Dieser wurde dann auch sicher zur 2:1 Führung verwandelt.
So ging es dann in die Pause. Zur zweiten Halbzeit mussten wir dann mit zehn Mann weiter spielen, da Karl-Heinz seine Verletzung ein weiterspielen unmöglich machte.
So nahmen wir uns für die zweite Halbzeit vor, defensiv mit zwei Viererketten gut zu stehen und nach vorne hin durch Konter für Entlastung zu sorgen.
Im Großen und Ganzen ist uns das gut gelungen, wir ließen nur noch ein Tor zu und erspielten uns die ein bis drei Konterchancen, die wir leider nicht nutzen. Mit zunehmender Spieldauer ließ bei uns dann die Kräfte nach und der VFL Maschen kam nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr noch zu ihrem dritten Treffer.
Alles in allem ein verdienter Sieg für den VFL. Aber wer weiß was passiert wäre wenn wir vor der Pause, wo Mario allein auf den Torwart zu läuft den Ausgleich erzielen.
Nach dem Spiel lud uns der Gegner dann noch zu einem Bierchen ein. Vielen Dank noch einmal dafür.
So damit ist die Saison beendet und nach einer enttäuschenden Hinrunde, ist die Rückrunde, mit 3 Siegen, etwas erfolgreicher Verlaufen. Letztendlich bleibt aber durch den überraschenden Punktgewinn von Fleestedt gegen Meckelfeld nur der 7. Platz und das Saisonziel Europacup Teilnahme wurde verfehlt. Aber eine Serie hat Bestand wir spielen Hop oder Top unentschieden gibt es nicht.

Weiter so in der Saison 2012/2013, aber hoffentlich mit positiven als negativen Ergebnissen. Einen schönen Sommerurlaub und bis zum Saisonstart im Herbst.
Die Vorbereitung beginnt bereits am Dienstag, Birgit hat sich zum Konditionstraining angekündigt.
Peter

Zu unserem letzten Heimspiel in dieser begrüßten wir die Gäste vom TSV Elstorf auf unserer Anlage in Laßrönne.
Da es in der Tabelle für uns nicht viel weiter nach oben gehen konnte, hatten wir nur noch das Ziel wenigstens die ersten Heimpunkte einzufahren.
Leider lief die erste Halbzeit eher gegen uns wir mussten gegen die tiefstehende Sonne spielen und der harte Platz und der springende Ball waren auch nicht unsere Freunde.
Wir leisteten uns im Spielaufbau immer wieder haarsträubende Abspielfehler bzw. versuchten die Bälle lang auf unsere Stürmer zu spielen, diese Bälle waren aber eine leichte Beute der Elstorfer Abwehrspieler.
Elstorf hingegen wartete einfach auf unsere Fehler und spielte dann schnell nach vorne, zum Glück für uns zu schnell, so dass die Elstorfer Stürmer fast jedes Mal ins Abseits liefen und wenn tatsächlich mal einer durchkam konnte Nowo den Kasten sauber halten.
Wenn Elstorf in der ersten Halbzeit etwas cleverer gewesen wäre, hätten wir zur Halbzeit schon uneinholbar zurück gelegen.
Wir hingegen kamen immer dann zu Chancen wenn wir den nächsten Mitspieler angespielt haben und das Angriffssiel über die Außen vor getragen haben, aber auch wir konnten unsere wenigen Chancen nicht nutzen. So gingen mit einem glücklichen Unentschieden in die Pause.
Nach einer intensiven Halbzeitansprache präsentierte sich zweite Halbzeit eine ganz andere Elbdeicher Mannschaft, endlich wurde der Nebenmann gesucht, die Sonne schien uns auch seltener ins Gesicht, und wir das Spiel über die Außen wurde noch weiter ausgebaut.
Es dauerte allerdings bis zur 60 Minute bis das erlösende 1:0 fiel, Rudi konnte am Sechzehner freigespielt werden und er schob den Ball dann gekonnt am herausstürzende Torwart vorbei in die Maschen. Auch die Abseitsproteste der Elstorfer verhallten ungehört beim Schiedsrichter und es stand 1:0 für uns.
Das vorentscheidende 2:0 fiel dann nach einer Ecke. Mario brachte die Ecke scharf vors Tor und Lars drosch den Ball per Direktabnahme ins Elstorfer Tor.
1 Minute vor Schluss erhöhte Lars dann noch auf 3:0.
Somit war der erste Heimsieg in dieser Saison unter Dach und Fach, und das Bier und die Grillwurst bzw. das Grillfleisch schmeckten, nach dem Spiel umso besser. Ich glaube auch dem TSV Elstorf schmeckte die Wurst und das Fleisch nach dem Spiel wieder. Ach ja die von einigen Spielerfrauen gefertigten Salate sollten hier auch nicht unerwähnt bleiben.
Allen Spendern und auch den Organisatoren des Abschluss Grillen hier noch ein besonderer Dank.
Am nächsten Freitag bestreiten wir unser letztes Punktspiel in dieser Saison beim VFL Maschen.
Peter

Am 13.04.2012 kam es in Laßrönnen zum Kräftemessen zwischen dem Tabellenführer der 1. Kreisklasse Ü40 TV Meckelfeld und dem tabellenletzten SG Elbdeich/Laßrönne.
Wer aber nun erwartet hatte, dass Meckelfeld wie schon am Mittwoch gegen Brackel (Ergebnis 8:0) ein Torfestival starten würde sah sich getäuscht.

Wir hatten uns vorgenommen kompakt in der eignen Hälfte zu stehen und auf Konter zu lauern. So ließen wir in der Anfangsphase auch kaum Chancen des Gegners zu, kamen selber aber auch nicht gefährlich vors gegnerische Tor. Nach 15 Minuten fiel dann überraschend das 1:0 für uns. Nachdem Willi sich einen Ball an der Mittellinie erkämpfen konnte, landete der Ball bei Mario und der lief alleine auf den gegnerischen Torwart zu und überwand diesen mit einem sehenswerten Lupfer.

Leider fiel nach kurzer Zeit schon der Ausgleich für Meckelfeld. An einen in den Strafraum geschlagenen Ball kam Nowo nicht mit dem Kopf heran und Sprang dann noch an seinen Hacke nachdem der Meckelfelder Stürmer den Ball auch nicht kontrollieren konnten und diesem Stürmer dann leider wieder vor die Füße. Der Stürmer schloss dann blitzschnell aus der Drehung ab und der Ball landete unhaltbar in unserem Netz. So ging es dann auch in die Halbzeit.
Da wir in der ersten Halbzeit ziemlich gut in der eigenen Hälfte standen, sahen wir keine Veranlassung im System zu ändern. Allerdings gelang uns diesen nicht mehr so gut wie in der ersten Hälfte. So dass Meckelfeld zu einigen guten Chancen kamen. Da wir personell auch keine Alternativen mehr hatten, da unsere 2 Ergänzungsspieler verletzungsbedingt nicht mehr einsatzfähig waren. Das 2:1 für Meckelfeld fiel dann aber ziemlich unglücklich, einen Schuss eines Meckelfelders fälschte Nowo noch ab, so dass er sich per Bogenlampe unhaltbar für Holger ins Netz senkte. Nachdem Meckelfeld sich 15 Minuten vor Schluss durch eine Rote Karte selbst schwächte, stellten wir unser Spielsystem etwas offensiver um, um vielleicht noch den Ausgleich zu erzielen. Aber eine nennenswerte Torchance konnten wir uns nicht mehr erspielen. Unser Spiel nach vorne war in dieser Phase einfach zu fehlerhaft, so dass Meckelfeld keine Mühe hatte unsere Angriffe abzufangen. Und wenn wir es mal bis zum Sechzehner geschafft haben, fanden unsere Flanken leider nicht den Mitspieler.
Letztendlich kassierten wir dann 5 Minuten vor Schluss noch das 1:3 aus abseitsverdächtiger Position.

Am nächsten Freitag gilt es nun die den MTV Brackel die Klatsche aus dem Hinspiel vergessen zu machen und mal wieder 3 Punkte einzufahren. Mit der Einstellung aus dem Meckelfeld Spiel sollte dies eigentlich möglich sein.

Die Nummer 8

Am Freitag mußte die Altherrenmannschaft der SG Elbdeich-Laßrönne beim Tabellenführer der SG Moisburg-Hollenstedt antreten- Auf Grund von Personalsorgen wußten wir erst am Freitag, dass wir antreten konnten. Dank der Unterstützung der Senioren, die ihr Spiel absagen mußten, waren wir letztendlich 13 Spieler.  Mit unserer defensiv ausgerichteten Notelf wollten wir gucken, dass wir etwas Zählbares aus dem Este Park mitnéhmen konnten.

In der Defensive standen wir diszipliniert und lie0en nur relativ wenig zu, Moisburg probierte es zumeist mit langen Bällen, kam aber nicht gefährlich vor unser Tor. Oder aber Flo war rechtzeitig zur Stelle. Wir hingegen verlegten unser Spiel auf zügige Konter über Lars, Jan, Ruschi und Mario. leider blieben unsere seltenen Chancen ohne Erfolg, sodass es mit einem 0:0 in die Halbzeit ging. Kurz nach der Pause konten wir sogar in Führung gehen, nach einem schönen pass von Christian, setzte Lars sich durch und schob den Ball überlegt in die rechte untere Torecke.  Moisburg entwickelte, nun angestachelt noch mehr Druck, doch unsere Defensive um Libero Jan-Helge stand relativ gut. Nach einem unberechtigten Freistoß, den Flo leider nicht festhalten konnte, fiel das 1:1. Ein diskutabler Freistoß wurde gegeben, und nach dem Abpraller von Flo konnte ein Abseits stehender Stürmer zum Ausgleich einschießen.  Lars bekam nach Verständigugnsproblemen mit dem Schiri über den Bus die gelbe Karte.Nun wollten wir mit aller Macht den einen Punkt verteidigen. Dies gelang eigentlich ganz gut und mit unseren Kontern sorgten wir für Gefahr.

Kurz vor Schluß mußten wir durch Ivan Zoric noch das 1:2 hinnehemen, einen Schuß, den Flo noch schön parierte konnte der Ex-HSV Spieler zum 1:2 abstauben. Wir drängten noch einmal auf den Ausgleich, konnten diesen aber nicht erzielen. Fazit: Mit Kampf und läuferischem Einsatz geht es. Leider wurden wir nicht belohnt. Danke an die Senioren!

SGE: Flo Reimers- Thomas Mehl, Jan-H. Janitz, Thomas Rühmkorf- Christian Kläring,-Sascha Korinth. Kai Steinhoff (H.C. Wedemann), Stefan Ruschmeyer, Mario Matheja- Lars Prüfer, Jan Staake             (Michi Blaszkowski)

Am nächsten Dienstag findet unser letztes Saisonspiel gegen den FSV Tostedt statt. Fans sind um 19:30 Uhr gern gesehen!!! Danke für die Aushilfe an die Senioren!!!

Am gestrigen Freitag kam es in Laßrönne zum Derby gegen die Senioren aus Stelle. Auf Grund von Urlaub und Verletzungen und dank der Unterstützung durch Andreas Wille, der 1!/2 Jahre nicht gespielt hat, standen uns 12 Spieler zur Verfügung. Eins vorweg Andreas hat heute sein bestes Saisonspiel gemacht.
Wir fanden ganz schlecht in das Spiel hinein. Durch Fehlpässe im Spielaufbau luden wir den Gegner immer wieder zu Torchancen ein. Dank unseres gut aufgelegten Torhüters Holger, dem Pfosten und der Abschluss Schwäche der Steller Angreifer stand es nach 15 Minuten immer noch 0:0.
Ab diesem Zeitpunkt fanden wir Auf Grund von Umstellungen im Defensivbereich besser in das Spiel hinein und konnten uns auch mal dem Strafraum der Gäste nähern. In dieser Phase übersah der, ansonsten souverän leitenden, Schiedsrichter ein Handspiel im Strafraum der Gäste und verweigerte den fällige Elfmeter.
Kurz danach fiel mit unserer ersten Torchance der Führungstreffer. Mario schickte Michi mit einem Pass auf die Reise, dieser lief seinem Gegenspieler davon und versenkte den Ball von der Strafraumgrenze unhaltbar ins Tor. Mit diesem Stand ging es in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit versuchte Stelle schnellstmöglich zum Ausgleich zu kommen, doch immer wieder wurden die besten Möglichkeiten ausgelassen. So kam es wie es meistens kommt. Durch die schönste Kombination des Spieles wurde Frank am Sechzehner freigespielt und konnte den Rene mit einem Schuss ins lange Eck überwinden. Mit unserer 3. Torchance fiel dann auch das 3:0 nach einem Konter stand Mario allein vorm Keeper, spielte diesen noch aus und netzte zum 3:0 ein.
Das 3:1 durch Sven in der Schlussminute war nur noch Ergebniskosmetik. Alles in allem kann man heute vielleicht von einem glücklichen Sieg sprechen, andere sprechen von hundertprozentiger Chancenverwertung.
Auf ein Neues nächsten Freitag in Toppenstedt gegen den Tabellenführer Hanstedt/Auetal.

Netproof
Netproof
Zufallsbilder
p1050837 14 p1050917 p1010166
Artikel Kategorien