Mittwoch Abend: Dunkelheit, Regen, leichte Pfützenbildung und Sturm. Genau das richtige Fußballwetter für einen Altherrenspieler, um abends bei einem Glas Bier ein Champions League Spiel im TV zu schauen. Aber anstatt unsere Theoriekenntnisse ausspielen zu können, durften wir zum letzten Punktspiel in diesem Jahr nach Buchholz zum Spiel gegen Rosengarten fahren. Unser Ziel, mit drei Punkten in die Winterpause zu gehen, wollten wir mit der richtigen Einstellung und einem kontrollierten Offensivspiel erreichen. So übernahmen wir nach kurzer Abtastphase immer mehr die Initiative und konnten uns überwiegend in der gegnerischen Spielhälfte festsetzen. Nachdem der agile Burkhard Wedemann die erste gute Chance noch nicht verwerten konnte und nur knapp das Tor verfehlte, gingen wir in der 15. Minute verdient in Führung. Lars Prüfer leitete einen Konter ein und spielte mit seinem Pass den mitgelaufenen Arne Piehl frei, der zum 1-0 traf. Zehn Minuten später folgte eine nahezu identische Szene. Wieder konnten wir den Ball im Mittelfeld gewinnen und spielten schnell nach vorne. Christian Kläring passte diesmal auf unseren Sturmtank Lars Prüfer, der das 2-0 erzielte (25.).  Weitere gute Chancen sollten folgen, aber eine Vorentscheidung vor der Pause wollte uns nicht gelingen. Nach Wiederanpfiff versuchte Rosengarten nochmal druckvoll ins Spiel zurück zu finden, doch unsere Ü40 “Thomas”-Abwehr mit Thomas Grumbt, Thomas Rühmkorf und Thomas Mehl stand sicher und die wenigen Bälle, die auf unser Tor kamen, konnte Torwart Florian Reimers entschärfen. Einer unser vielen Konter brachte dann endlich die Entscheidung. Laufwunder Stefan Ruschmeyer passte auf Christian Kläring, der nochmal quer legen konnte und Lars Prüfer bedankte sich erneut – 3-0 (51.). Leider schafften wir es in den Folgeminuten nicht, die großen Räume konsequenter zu nutzen und das Ergebnis deutlicher zu gestalten. So war es letztendlich Burkhard Wedemann vorbehalten, sich für seine laufstarke Leistung zu belohnen und zum 4-0 Endstand zu treffen. Vorbereiter war Lars Prüfer, der somit an allen Toren beteiligt war. Insgesamt ein verdienter Sieg, eine mannschaftlich geschlossene Leistung und ein Beweis, dass Florian Reimers doch “zu Null” spielen kann.

Damit endet eine sehr erfolgreiche Hinrunde der Alten Herren mit 19 Punkten aus neun Spielen. Am 8. März 2013 geht es zum VfL Maschen- wir haben also genau 120 Tage, um die Körper zu regenerieren!

SGE: Florian Reimers – Thomas Grumbt, Thomas Mehl, Thomas Rühmkorf – Christian Kläring, Arne Piehl (Thorsten Rathlau), Jan Helge Janitz (Dorian Schröper), Stefan Ruschmeyer, René Langermann (HC Wedemann) – Lars Prüfer, Burkhard Wedemann

 

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Netproof
Netproof
Zufallsbilder
p1050834 6-891-small p1050879 6-919-small
Artikel Kategorien