Mittwoch Abend: Dunkelheit, Regen, leichte Pfützenbildung und Sturm. Genau das richtige Fußballwetter für einen Altherrenspieler, um abends bei einem Glas Bier ein Champions League Spiel im TV zu schauen. Aber anstatt unsere Theoriekenntnisse ausspielen zu können, durften wir zum letzten Punktspiel in diesem Jahr nach Buchholz zum Spiel gegen Rosengarten fahren. Unser Ziel, mit drei Punkten in die Winterpause zu gehen, wollten wir mit der richtigen Einstellung und einem kontrollierten Offensivspiel erreichen. So übernahmen wir nach kurzer Abtastphase immer mehr die Initiative und konnten uns überwiegend in der gegnerischen Spielhälfte festsetzen. Nachdem der agile Burkhard Wedemann die erste gute Chance noch nicht verwerten konnte und nur knapp das Tor verfehlte, gingen wir in der 15. Minute verdient in Führung. Lars Prüfer leitete einen Konter ein und spielte mit seinem Pass den mitgelaufenen Arne Piehl frei, der zum 1-0 traf. Zehn Minuten später folgte eine nahezu identische Szene. Wieder konnten wir den Ball im Mittelfeld gewinnen und spielten schnell nach vorne. Christian Kläring passte diesmal auf unseren Sturmtank Lars Prüfer, der das 2-0 erzielte (25.).  Weitere gute Chancen sollten folgen, aber eine Vorentscheidung vor der Pause wollte uns nicht gelingen. Nach Wiederanpfiff versuchte Rosengarten nochmal druckvoll ins Spiel zurück zu finden, doch unsere Ü40 “Thomas”-Abwehr mit Thomas Grumbt, Thomas Rühmkorf und Thomas Mehl stand sicher und die wenigen Bälle, die auf unser Tor kamen, konnte Torwart Florian Reimers entschärfen. Einer unser vielen Konter brachte dann endlich die Entscheidung. Laufwunder Stefan Ruschmeyer passte auf Christian Kläring, der nochmal quer legen konnte und Lars Prüfer bedankte sich erneut – 3-0 (51.). Leider schafften wir es in den Folgeminuten nicht, die großen Räume konsequenter zu nutzen und das Ergebnis deutlicher zu gestalten. So war es letztendlich Burkhard Wedemann vorbehalten, sich für seine laufstarke Leistung zu belohnen und zum 4-0 Endstand zu treffen. Vorbereiter war Lars Prüfer, der somit an allen Toren beteiligt war. Insgesamt ein verdienter Sieg, eine mannschaftlich geschlossene Leistung und ein Beweis, dass Florian Reimers doch “zu Null” spielen kann.

Damit endet eine sehr erfolgreiche Hinrunde der Alten Herren mit 19 Punkten aus neun Spielen. Am 8. März 2013 geht es zum VfL Maschen- wir haben also genau 120 Tage, um die Körper zu regenerieren!

SGE: Florian Reimers – Thomas Grumbt, Thomas Mehl, Thomas Rühmkorf – Christian Kläring, Arne Piehl (Thorsten Rathlau), Jan Helge Janitz (Dorian Schröper), Stefan Ruschmeyer, René Langermann (HC Wedemann) – Lars Prüfer, Burkhard Wedemann

 

 

Nach der Punkteteilung im Punktspiel gegen Este in der letzten Woche wollten wir die Chance nutzen, ins Pokalviertelfinale einzuziehen. Leider wurde dieses Ziel klar verfehlt. Unser Gegner, der im Vergleich zur Vorwoche personell nochmal deutlich stärker besetzt war, setzte uns von Beginn an unter Druck und erspielte sich ein deutliches Übergewicht in der ersten Halbzeit. Folgerichtig fielen die Treffer zum 0-1 (21.) und zum 0-2 (35.) jeweils durch sehenswerte Spielzüge, die per Kopfball abgeschlossen wurden. Nach dem Pausetee agierten wir zunächst mutiger und konnten das Spiel ausgeglichener gestalten. Nach einer schönen Flanke von Stefan Wilcke, konnte Lars Prüfer den Ball geschickt durchlassen und Arne Piehl brauchte nur noch einzuschießen: 1-2 (45.). Doch fast im Gegenzug konnten wir eine Ecke von Este nur zu kurz abwehren und der alte Torabstand war wieder hergestellt, 1-3 (47.). Este hatte noch mehrere gute Konterchancen um anschließend das Ergebnis zu erhöhen, scheiterte aber immer wieder am gut aufgelegten Florian Reimers. Insgesamt eine verdiente Niederlage gegen einen heute besseren Gegner.

SGE: Florian Reimers- Jan Helge Janitz, Arne Gaser, Thomas Mehl- Arne Piehl, Christian Kläring, Stefan Wilcke, Burkhard Wedemann, Thomas Koss- René Langermann (Thomas Rühmkorf), Lars Prüfer (Thorsten Rathlau, Florian Löscher)

Am Mittwoch, d. 7.11. geht es zum letzten Punktspiel in diesem Jahr nach Buchholz. Anpfiff gegen den FC Rosengarten ist um 20.00 Uhr.

Nach dem Heimsieg gegen Neu Wulmstorf sollten am Freitag gegen den FC Este 2012 (SG aus Moisburg und Hollenstedt) die nächsten Punkte am Elbdeich bleiben. Es sollte ein zweikampfbetontes Spiel werden, in dem wir bereits in der 5. Minute das erste Ausrufezeichen setzen konnten. Burkhard Wedemann setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch, drang in den Strafraum und wurde dort nur durch ein Foulspiel gestoppt. Den fälligen Elfmeter konnte Arne Piehl mit ein wenig Unterstützung des Pfostens zur Führung verwandeln. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichter Feldüberlegenheit für Este. Torchancen waren jedoch bis auf einen Pfostenkopfball von Este nicht erkennbar. So gingen wir mit einer knappen Führung in die Pause. Nach Wiederanpfiff erhöhte Este dann den Druck und erzielte in der 45. Minute den Ausgleich zum 1:1. Ein langer Ball wurde von unserer Abwehr nicht geklärt und der gegnerische Stürmer konnte unseren sonst sicheren Torwart Florian Reimers per Bogenlampe überwinden. Es folgte ein ausgeglichenes offenes Spiel, in dem wir durch Arne Piehl und Lars Prüfer noch zwei klare Chancen hatten, die leider nicht verwertet werden konnten. Während des gesamten Spiels gelang es uns nicht, auch spielerisch Akzente zu setzen, sodass das Remis letztendlich ein dem Spielverlauf entsprechendes Ergebnis ist.

Auf ein Wiedersehen mit unserem Gegner brauchen wir nicht lange warten. Am kommenden Freitag wird der FC Este 2012 zum Pokal-Achtelfinale wieder bei uns antreten. Anpfiff in Fliegenberg ist bereits um 19.00 Uhr.

SGE: Florian Reimers – Jan-Helge Janitz, Arne Gaser, Thomas Rühmkorf – Christian Kläring, Arne Piehl, Stefan Wilcke, René Langermann, Stefan Ruschmeyer – Burkhard Wedemann (HC Wedemann), Florian Löscher (Lars Prüfer) (Thorsten Rathlau).

 

Nachdem in der Vorwoche unser Gegner Winsen nicht antreten konnte, wollten wir endlich unsere ersten Rückrundenpunkte auch auf dem Platz erzielen. Die Voraussetzungen hierfür waren allerdings nicht gerade positiv, da wir aufgrund einiger kurzfristiger Absagen mit gerade 12 Spielern in Richtung Meckelfeld fuhren. Das Spiel begann wie erwartet. Angetrieben vom starken Rückenwind und einem sehr laufstarken Meckelfelder Angriff wurden wir von Beginn an in die Defensive gedrängt und unsere “Senioren”-Abwehr mit Grumby, Thommy Mehl und Bardo wurde zunehmend gefordert. Folgerichtig fiel dann auch das 1-0 für Meckelfeld durch einen platzierten Schuß vom Strafraum , der vom Innenpfosten den Weg ins Tor fand. Langsam realisierten wir, dass die Meckelfelder im Spiel nach vorne gut aufgestellt waren, sich in der Abwehr aber durchaus überwindbar zeigten. Nach einem schönen Solo im Mittelfeld von Ruschi landete der Ball bei Jan Staake, der sich trotz Foulspiel entschlossen durchsetzte und mit etwas Unterstützung des gegnerischen Torwarts den überraschenden Ausgleich zum 1-1 erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine. Auch in der zweiten Halbzeit dominierte Meckelfeld das Geschehen und erspielte sich Chance um Chance. Torwart Florian Reimers hatte bei seinem Comeback nach überstandener Verletzung aber einen herausragenden Tag und hielt uns mit diversen Superparaden fast alleine im Spiel. Auch das Aluminium war an diesem Tag auf unserer Seite. Nachdem Flo die generischen Stürmer schon fast in die Verzweiflung getrieben hatte, gelang Meckelfeld dann doch die Führung. Eine Flanke kam so unglücklich aus dem Flutlicht, dass die Faustabwehr von Flo im eigenen Tor landete, 2-1. Während sich unser Gegner wohl noch zu sehr freute, konnten wir im direkten Gegenzug nach einer schönen Kombination direkt wieder den Ausgleich erzielen. Flo Löscher ließ den Ball gekonnt direkt zu Arne Piehl abtropfen, der mit links zum 2-2 traf. Wir überstanden im Anschluss noch die ein oder andere Meckelfelder Aktion und nahmen den glücklichen Punktgewinn gerne mit an den Elbdeich.

Danke an Bardo und Holger Ruschmeyer (2 souveräne Ballkontakte!) für die Unterstützung!

Nächster Gegner sind die Old Boys Seevetal am 13.04. in Fliegenberg.

 

SGE: Florian Reimers- Thommy Mehl, Andreas Bardowicks, Thomas Grumbt- Arne Piehl, Sascha Korinth, Stefan Ruschmeyer, Jan-Helge Janitz, René Langermann – Florian Löscher (Holger Ruschmeyer), Jan Staake

 

 

 

 

Am vergangenen Freitag trat die Altherren der SGE zum Rückrundenauftakt beim amtirenden Meister SG Moisburg-Hollenstedt an.
Trotz schlechter Vorzeichen durch diverse Absagen wollten wir defensiv gut stehen und über Konter zum Erfolg kommen. Jan hatte sogleich kurz nach Beginn auch die Möglichkeit uns in Führung zu schießen. Danach diktierte Moisburg das Spiel und ging nach ca. 20 Minuten auch verdient in Führung. Nach einem Freistoß von Jason nahm erneut Jan den Ball direkt und verzog. Kurze Zeit später erhöhte der Gastgeber auf 2:0, so ging es auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte wurde es ein Spiel auf ein Tor, nur leider auf unseres. Moisburg war uns technisch und vorallem läuferisch klar überlegen. Auch waren Sie spritziger und bauten das Ergebnis auf 6:0 aus. Das wir mit Flo Reimers unseren besten Mann hatten ist bezeichnend. Die Vorbereitungszeit war eindeutig zu kurz. Nun heißt es weiter arbeiten und uns wieder steigern. Am nächsten Freitag erwarten wir das Spitzenteam von der SG Borstel-Luhdorf in Fliegenberg.

SGE: Florian Reimers-Nils Lentz,Thomas Grumbt,Sascha Korinth-Arne Piehl (Michael Blaszkowski), Jan-Helge Janitz, Florian Löscher (Frank Markurland), Stefan Ruschmeyer, Rene Langermann- Lars Prüfer, Jan Staake

Danke an unsere Senioren Franzl + Blaschi fürs Aushelfen.

Nach einer knappen 0:1 Niederlage im Pokal in letzter Minute gegen Maschen und zwei knappen Niederlagen (0:1 Moisburg, 1:2 Borstel) fanden wir uns am Ende der Tabelle wieder und wußten nicht was wir von dieser Spielzeit erwarten sollten.  Doch wir fingen uns und blieben die letzten acht Spiele ohne Niederlage. Nun stehen wir zur Winterpause (10 Spiele) mit 18 Punkten und 24:13 Toren auf Platz 4 der Tabelle (5 S-3U-2N). Nun stehen wir im Verfolgerfeld und wollen in der Rückrunde auch unsere Heimbilanz aufpolieren und unsere Platzierung verbessern. In der Auswärtstabelle stehen wir auf Platz 2, auch nur auf Grund eines einzig zu wenig erzielten Tores, aber zuhause ist mehr drin. Vielen Dank an alle Aushilfen und unsere treuen Zuschauer.

Name Spiele Tore  Assist
Arndt, Mark 1 0 0
Aust, Thomas 3 0 0
Blaschkowski, Michael 1 0 0
Gaser, Arne 0 0 0
Grumbt, Thomas 8 0 1
Hebda, Andrzrej 3 1 2
Janitz, Jan-Helge 11 2 4
Kläring, Christian 7 1 2
Korinth, Sascha 11 0 0
Langermann, Rene 7 0 0
Lentz, Nils 10 0 0
Löscher, Florian 6 0 0
Matheja, Mario 4 0 1
Mehl, Thomas 3 0 0
Meyer, Marcus 7 0 0
Piehl, Arne 9 5 0
Prüfer, Lars 9 4 1
Reimers, Florian 11 0 0
Rühmkorf, Thomas 7 1 0
Ruschmeyer, Stefan 7 1 2
Staake, Jan 11 8 4
Steinhoff, Kai 1 0 0
Stilla, Martin 4 0 0
Wedemann, HC 3 0 0
Wiebe, Thorben 2 0 0

In der Statistik sind alle Spiele (inkl. Pokal ) Zu den Toren kommt ein Eigentor von Winsen.                                   

                                                                                                                           

 

Am vergangenen Freitag traten wir zu unser letzten Partie für dieses Jahr beim TSV Eintracht Hittfeld an. Gegen die ehemalige Bezirksligatruppe erwarteten wir einen heißen Tanz. Wir starteten gut und gingen früh in Führung. Eine Flanke von links von Jan Helge köpfte(schulterte) Jan aufs Tor, der Keeper wehrte noch ab, doch Arne ließ dem Keeper im zweiten Versuch keine Chance und drosch den Ball unter die Latte. Nur kurze Zeit später fiel bereits der zweite Treffer für uns. Eine Flanke von rechts von Ruschi verlängerte Grumby auf den freistehenden Arne und dieser schob überlegt zum 2:0 ein. Hittfeld versuchte es mit langen Bällen, konnte unsere Defensivabteilung damit aber nicht in Verlegenheit bringen. Wir hatten Möglichkeiten zu erhöhen doch weder Lars, Jan und Rene konnten treffen. Nachdem wir ein gutes Pressing spielten konnte Jan dem Hittfelder Keeper den Ball vom Fuß nehmen und zur 3:0 Führung einschieben. So ging es auch in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wollten wir so weiter agieren und mit dem vierten Treffer den Sack zu machen. Jan hatte die größte Gelegenheit, als er nach 5 Minuten allein vorm Keeper aus 16 Metern den Ball knapp am Pfosten vorbei schob. Doch auch Hittfeld legte einen Gang zu und erspielte sich Möglichkeiten, jedoch war Flo an diesem Tag nicht zu bezwingen. Auch Arne vergab noch eine gute Tormöglichkeit als er nach einem Rückpass von Thorben den Ball nicht direkt einschoß. Hittfeld vergab noch zwei gute Torgelegnheiten. 

Verdienter, nie gefährdeter Sieg bei Herbstwetter-Winterpause! Danke an Thorben fürs Aushelfen und Glückwunsch an Grumby der direkt nach Abpfiff in den Kreissaal eilte um bei der Geburt seines Sohnes dabei zu sein. Halbjahresrückblick folgt!!!

SGE: Flo Reimers- Thomas Rühmkorf, Thorben Wiebe, Nils Lentz- Arne Piehl, Thomas Grumbt, Rene Langermann (Sascha Korinth), Stefan Ruschmeyer, Jan Helge Janitz- Jan Staake, Lars Prüfer (Flo Löscher)

Netproof
Netproof
Zufallsbilder
p1050875 p1050930 p1050885 p1050919
Artikel Kategorien